Christoph Budde †

geboren am 11.02.1963 - verstorben am 30.11.2009

Position: Abwehr
Spiele für Borussia: 150
Tore für Borussia: 5

Christoph Budde wechselte 1985 vom Landesligisten SC 09 Erkelenz direkt in den Profikader von Borussia Mönchengladbach. Von seinem Trainer Jupp Heynckes, seinerzeit als kommender Nationalspieler von Borussia Mönchengladbach prognostiziert, konnte er diesen Erwartungen jedoch nicht gerecht werden. 1990 beendete er seine aktive Profikarriere und trat 1993 in die Weisweiler Elf ein. 

Im Jahr 2002 übernahm er die Leitung der Mannschaft. In dieser Zeit hatte er kontinuierlich die Elf zu einer der bekanntesten Traditionsmannschaften aufgebaut. Mit Hingabe und Leidenschaft pflegte er Kontakte zu Veranstaltern, Fan- Clubs und Spielern. Als Autodidakt erstellte er diese Homepage, die mit über 200.000 Seitenaufrufen pro Jahr wohl zu den bekanntesten unter den Traditionskickern zählt. 

In der Woche vor seinem Tod erkrankte er an einer Lungenentzündung, in Kombination mit der Schweinegrippe. Unwissend das er an der heimtückischen Haarzell- Leukämie erkrankt war, konnte so sein geschwächter Körper dem Infekt nichts entgegensetzen. 

Christoph nimmt einen besonderen Platz in der Weisweiler Elf ein, nicht nur als Manager, sondern auch als Freund, den man niemals vergessen wird.